Rauchmelder geben Sicherheit vor Feuer

Obgleich Rauchmelder wenig mit Staubsauger Robotern gemeinsam haben, möchte ich diesen Artikel über Rauchmelder schreiben. Das Thema betrifft die Sicherheit der ganzen Familie und deswegen ist es mir so wichtig, meine Erfahrungen zu berichten. Rauchmelder sind übrigens eine Art von Brandmeldern, die es z.B. auch als Hitzemelder gibt. Bei Wikipedia kann man sich sehr ausführlich über Brandmelder informieren.

Eine qualmende Salatschüssel

Eine kleine Vergesslichkeit hätte neulich fast zum Unglück geführt. Ich hatte am Abend Besuch von zwei Freundinnen. Wir kochten ein leckeres Menü, aßen und tranken. Es war ein schöner Abend und es wurde spät. Als der Besuch gegangen war, mochte ich die Küche nicht mehr aufräumen und ging direkt zu Bett. Das eine Herdplatte noch auf kleiner Flamme heizte, bemerkte ich leider nicht.

Sehr früh morgens schellte es dann stürmisch an meiner Haustür. Verschlafen taumelte ich aus dem Schlafzimmer und bemerkte sofort stinkenden Qualm. An der Haustür war mein Nachbar, der eigentlich gerade zur Frühschicht wollte - er hatte den Geruch bemerkt und wollte mich nun alarmieren.

Wir rissen sofort alle Fenster auf und schnell stellte sich heraus, dass die Ursache für den Qualm in der Küche liegen musste. Eine Salatschüssel aus Plastik stand auf dem Topf mit der noch heizenden Herdplatte! Mittlerweile war sie stark verformt und schwelte vor sich hin. Ich hatte viel Glück im Unglück: Es war kein offenes Feuer ausgebrochen. Aber Topf und Schüssel konnte ich nur noch entsorgen und der Schreck saß mir in den Gliedern.

Haben Sie schon gewusst, dass Sie nicht riechen können, während Sie schlafen? Den Geruch eines Feuers können Sie im Schlaf nicht wahrnehmen. Deswegen sind Rauchmelder so wichtig für Ihre Sicherheit!

Das hätte wirklich ins Auge gehen können und ich beschloss, mir umgehend Rauchmelder zu besorgen und installieren zu lassen.

Die Rauchmelder Testsieger von Stiftung Warentest

Bei der Anschaffung von Dingen, mit denen ich mich nicht auskenne, recherchiere ich gerne Testberichte - gerne bei der Stiftung Warentest. Anfang des Jahres hat Stiftung Warentest Rauchmelder getestet. Der Test erschien in der Ausgabe 01/2013. Ich brauchte mir Testbericht gar nicht kaufen, denn ich fand diese Zusammenfassung des Berichtes: Welche Rauchmelder Stiftung Warentest empfiehlt.

Die Zusammenfassung erläutert übersichtlich warum welche Geräte den Test gewonnen haben. Mehr braucht man ja eigentlich nicht zu wissen, oder interessiert es Sie, warum ein Gerät als mangelhaft bewertet wurde? Sollten Sie doch den ganzen Test lesen wollen, finden Sie ihn hier: Rauchmelder: Nur jeder zweite ist gut Der Download kostet 2,50 Euro.

Da ich nicht mehr ganz so gut höre und weil ich durch den Vorfall mit der Salatschüssel gelernt habe, habe ich mich jedenfalls für Funkrauchmelder entschieden. Das Gute an Funkrauchmeldern ist, das alle Melder in der ganzen Wohnung piepen, auch wenn nur ein einziges Gerät Rauch erkennt! Also warnt mich mein Funkrauchmelder im Schlafzimmer immer - auch wenn in der Küche die Salatschüssel qualmt. 

Wenn es um Elektrogeräte geht, vertraue ich gerne auf Qualität aus deutschen Landen. Der Hersteller Hekatron produziert nicht nur in Deutschland, sondern gibt auch eine echte Herstellergarantie von 10 Jahren auf die Rauchmelder. Im Garantiefall kann man sich direkt an Hekatron wenden. Das unterscheidet Hekatron Rauchmelder von anderen ausländischen Herstellern, die versuchen, die 10 Jahre Herstellergarantie über den Händler abzuwickeln, was nach deutschem Recht aber so nicht vorgesehen ist und deswegen Schwierigkeiten im Garantiefall vorhersehbar sind.In Deutschland gibt es über den Händler nur 2 Jahre Garantie.

Ich habe mich für den Testsieger der Stiftung Warentest in der Kategorie Funkrauchmelder entschieden und mir drei Hekatron Funkrauchmelder Genius Hx mit Funkmodul bestellt. Der Rauchmelder Shop hat die Hekatron Rauchmelder übrigens schnell und zuverlässig mit DHL geliefert - empfehlenswert.

Rauchmelder Montage ohne Probleme

Als die Geräte eintrafen rief ich schnell meinen Neffen Daniel an, damit er mir die Rauchmelder dann unter die Zimmerdecken montiert. Er kam zwei Tage später und brauchte nur 35 Minuten, dann konnten wir prüfen, ob es auch funktioniert. Wir testeten die Rauchmelder mit Räucherstäbchen - dass hat uns beiden richtig Spaß gebracht. :)

An welchen Plätzen man Rauchmelder montiert und was dabei zu beachten ist erfährt man aus der beiliegenden Bedienungsanleitung. Vorab können Sie sich über Hekatron Rauchmelder auf der Internetseite des Herstellers ausführlich informieren. Es werden dort sehr viele Informationsbroschüren zum Herunterladen angeboten. Sie können in den Broschüren auch nachlesen, wieviele Rauchmelder Sie für einen sicheren Schutz in Ihrer Wohnung anbringen sollten.

Fazit

Jetzt habe ich Rauchmelder im Wohnzimmer, im Flur und im Schlafzimmer und fühle mich dadurch gut gewappnet gegen die Gefahren eines Brandes.

Die Montage ging schnell und einfach und die Geräte funktionieren tadellos.

Die Funkrauchmelder sind gegenüber herkömmlichen Rauchmelder allerdings nicht ganz billig - die Geräte kosteten mich knapp 270 Euro. Für Rauchmeldern ohne Funk hätte ich nur 75 Euro ausgegeben. Aber das Plus an Sicherheit ist mir diese höhere Investition wert. Die Geräte von Hekatron halten 10 Jahre und haben auch 10 Jahre Garantie. Somit kostet mich meine Sicherheit letztendlich 27 Euro im Jahr.

Überlegen Sie, ob Sie nicht auch Rauchmelder installieren und sich und Ihre Familie vor Brandgefahren schützem möchten!

Inge Stöcker - Hausfrau verwendet Funkrauchmelder
Inge Stöcker verwendet Funkrauchmelder
Hekatron Rauchmelder Genius Hx
Hekatron Rauchmelder Genius Hx